menubalk


Willkommen in der Museum 1940 - 1945

Museum 1940 - 1945
Nieuwe Haven 27 - 28
3311 AP Dordrecht
Telefon: +31 78 6130172

 

Eintrittspreise

Erwachsene  -  € 3,00
Kinder unter 12 Jahren  -  € 1,50

Inhaber von Veteranenpas haben gegen Vorlage dieses freien Zugang .
Es gibt Sonderpreise für Schulklassen.

 

Öffnungszeiten

Sonntag 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Montag Geschlossen
Dienstag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Mittwoch 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstag Geschlossen
Freitag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Samstag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Ausnahmen

Das Museum 1940 - 1945 ist geschlossen:

  • Neujahr, Ostern, Koningsdag, Pfingsten, Weihnacht, Silvester
  • Ab Montag, den 7. Januar 2019 bis Donnerstag, 31. Januar 2019
  • Freitag, 17. Mai 2019

 

 

Museum 1940 1945

Über den Widerstand in und um Dordrecht 1940 bis 1945.

Ideal am Zusammenlauf des Flusses "de Oude Maas" und des Flusses "de Beneden Merwede" liegt die älteste Stadt von "Holland": Dodrecht. Das alte Zentrum besteht noch immer aus Fassaden van historischen Häusern und Toren und aus der aus dem Jahre 1289 stammenden "Grote" oder "Onze Lieve Vrouwe Kerk" und dem "Prinsenhof" (Hofkomplex). Hier an einem der alten Häfen, nämlich "de Nieuwe Haven", Befindet sich das Museum 1940 - 1945 in einem alten historischen Haus, Nummer 27-28. Auch für diese ehemalige Garnisonnstadt van "Pontonniers" und "Torpedisten" drückte der Zweite Weltkrieg dieser historischen Stadt Dordrecht seinen Stempel auf.

Die Position der Stadt Dordrecht war Mai 1940 einzigartig und strategisch von großer Bedeutung, auch durch seine Lage und durch die sehr wichtigen Eisenbahn-und Verkehrsbrücken bei Moerdijk und Zwijndrecht, auch während des deutschen Einfalls und der deutschen Besatzung. Durch die herankommende Befreiung vom Süden des Landes am Ende des Jahres 1944 und durch den Alliierten Aufmarsch, blieb die Position von Dordrecht als Frontstadt von großem strategischen Wert.

Dies war unter anderem ein Anlass zur Gründung des Museums 1940 - 1945. Die Absicht war ein Museum zu gründen, das die Erinnerung an den Jahren 1939-1945 lebendig halten würde und um das was man aus dieser Ziet lernen konnte der heutigen und künftigen Generation weiterzugeben. Die Basis der Museumsammlung kam aus der Sammlung des Hern K.P. Makkelie. Nach der Eröffnung des Museums, am 10. Juni 1988 durch Seine Königliche Hoheit den Prinzen Bernhard, wurde die Sammlung noch immer größer. Die Museumsammlung, in zwei Stockwerken, kann man in den vielen zahlreichen Schaukästen aund auf den Foto- und Posterpaneelen sehen. Und dazu auch nog zahlreiche alte historische Uniformen, Gewehre, Handfeuerwaffen und Gebrauchsgegenstände. Man kan auch allerhand alte Fahrräder und einen originellen "Willy Jeep" sehen. Zusammen mit strategischen Maquetten, zeigt das Museum eine Übersicht über diese dunkele Periode in unserer niederländischen Geschichte.

Audiovisuelles Material ist anwesend und man kann darauf unter anderem den Aufgang der Nazis in den Dreißiger Jahren, die Besatzung, die Verfolgung, den Widerstand und die Befreiung sehen. Zugleich gibt es eienen Filmsaal und hier werden Filme aus dem Zweiten Weltkrieg vorgeführt, mit unter anderem dem Anfall auf die "Moerdijkbruggen" von deutschen Fallschirmspringern, man kann auch die "Biesbosch Crossings" und voch viel mehr sehen. Das Museum hat eine eigene Bibliothek, mit sehr vielen Büchern. Ergänzt mit einer großen Auswahl van Lokal- und Nationalzeitungen, Zeitschriften und Pamphleten.

Für Kinder ist eine Kindersuche anwesend. Wenn erwünscht, können Besucher einen Führer nehmen.

 

Route

Das Museum 1940 - 1945 liegt an der Nieuwe Haven 27-28 im Zentrum von Dordrecht. Sie können an verschiedenen Plätzen zum Rande des Stadtzentrums parken, sehen Sie die Karte, auf ungefähr 10 minuten Fußweg zum Museum.

 

 

Spenden

Das Museum 1940 - 1945 ist eine Non-Profit-Organisation. Wir finanzieren unsere Aktivitäten mit den Einnahmen aus dem Museum und mit Subventionen und privaten Spenden. Über Ihre Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

Wenn Sie auf den Button "Online Doneren" klicken, können Sie ganz einfach Mit das Formular spenden, durch Abbuchung von Ihrer Kreditkarte, Ermächtigung zum einmaligen Bankeinzug oder durch Überweisung.

 

Der Krieg Speicher lebt weiter im Museum 1940 - 1945

Nach oben
Nach oben

© Copyright 2008 - 2019  Stichting Museum 1940 - 1945  |   Alle rechten voorbehouden  |   Disclaimer  |  Cookies  |  Privacyverklaring